Erfahrungsberichte

Kunden Erfahrungen

Seit dem Jahre 2000 kenne ich Beatrice Fabijenna Kägi. Ich wusste schon vorher von ihr, doch ich hatte kein grosses Interesse daran, zu ihr in Behandlung zu gehen.

Eines Tages war meine innere Not, welche sich natürlich auch im Aussen zeigte, zu gross und ich entschloss mich – etwas bange, was mich wohl erwarten würde –  zu Beatrice Fabijenna in eine Behandlung zu gehen. Es war ein schönes Erlebnis, dass mich auf eine positive, sanfte und liebevolle Art bereicherte. Seit dieser Zeit begleitet mich Beatrice Fabijenna durch mein Leben.
Anfänglich ging ich oft zu ihr die Behandlung. Inzwischen habe ich durch die Behandlungen, und somit an der Arbeit an mir selber, vieles erkannt und komme im Leben mit Situationen besser klar. Heutzutage habe ich nur noch das Bedürfnis nach einer Behandlung, wenn mich etwas sehr bedrückt und ich selber den Weg daraus nicht finde.
Die Art und Weise wie Beatrice Fabijenna behandelt hat Struktur und doch ist sie individuell auf die jeweilige Person abgestimmt. Welches Thema angegangen wird, wie weit in die Tiefe vorgedrungen wird, das bestimme ich. In jeder  Behandlung wird meine Grenze respektiert. Beatrice Fabijenna spürt genau bis wohin „die Reise“ gehen darf und steuert den ganzen Prozess sanft in die richtige Richtung. Unter dieser Vertrauensbasis kann ich mich in die Tiefe meines Selbst begeben und auch schwierige Themen anschauen, erkennen, annehmen, durchleben und umwandeln.
Ob dabei die Schamanin singt und dazu rasselt oder trommelt, ob verlorene Seelenanteile zurückgebracht werden wollen, ob Vergebungsrituale nötig sind, ob man sogar selber körperlich aktiv an der Behandlung teilnehmen will, egal was und wie es abläuft, ich erlebe es stets als übereinstimmend zu meinem gegenwärtigen Thema.
Nach den Behandlungen fühle ich mich jeweils etwas müde – wie aus fernen Welten zurückgekehrt –  aber zufrieden, mit neuen Erkenntnissen, frischem Mut, Kraft, Glauben und Vertrauen. Meine Sichtweise der Welt erscheint mir wieder in einem positiveren Licht, Probleme sind zusammengeschrumpft, ich fühle mich in Liebe eingehüllt, freudig verbunden mit dem Leben und mit mir selber. 

Danke liebe Beatrice Fabijenna für deine wertvolle Arbeit!

 A.C. aus dem Aargau



Frau Kägi lernte ich auf Empfehlung einer Freundin kennen, als meine Katze Lulu im August nachts vom 11 m hohen Balkon in die Wiese hinunter fiel. Frau Kägi war mir behilflich beim Auffinden von Lulu, die sich danach in einer dichten Hecke versteckt hatte. Ihre Ratschläge waren sehr wertvoll, damit ich richtig vor­ging und so Lulu nach einigen bangen Stunden wohlbehalten bergen konnte. Da die Katze aufgrund früherer, schlechter Erfahrungen sehr scheu und ängstlich war, wurde sie während einiger Zeit von Frau Kägi behandelt. Lulu ist dadurch gelöster und zutraulicher geworden.
Meine beiden andern Katzen, Chiqui und Nina, habe ich vom gleichen Ort wie Lulu, wo sie im Freien lebten und kaum betreut wurden, adoptiert. Sie fühlen sich nun bei mir auch als Wohnungskatzen wohl. Chiqui und Nina bekamen, aufgrund der guten Erfahrungen mit Lulu, ebenfalls eine Behandlung von Frau Kägi.
Chiqui hatte seit etwa drei Jahren immer wieder schmerzhafte Blasenentzündun­gen, verursacht durch Struvitsteinchen, die den Harnabgang behindern. Chiqui ist überaus liebesbedürftig und anschmiegsam. Seitdem Frau Kägi sie nun längere Zeit behandelt hat, ist Chiqui gesund und zufrieden, sie ist auch unabhängiger und ruhiger geworden.
Nina, die Tochter von Chiqui, ist eher eine unabhängige Einzelgängerin. Nur in bestimmten Momenten verlangt sie, gestreichelt und verwöhnt zu werden. Nina kam zum Beispiel nie zusammen mit Lulu und Chiqui zu mir aufs Bett. Seit Frau Kägi sie behandelt hat, stelle ich mit grosser Freude fest, dass am Morgen nun auch Nina sich oft zu uns gesellt und entspannt und zufrieden neben mir auf dem Bett liegt. Wenn ich dann vor dem Aufstehen mein Akkupressurprogramm absolviere, fangen sich alle drei fleissig an zu putzen – ein lustiges Idyll! Nina ist, seitdem sie von Frau Kägi behandelt wurde, anhänglicher und kontaktfreudiger geworden.  
Die Behandlungen von Frau Kägi haben meinen drei Katzen sehr gut getan und ich werde sie gerne, wann immer ein Bedarf besteht, wieder um Rat und Hilfe bitten.

 Bericht Rosemarie Schirmer
Stäfa, 8. Oktober 2013


Ich möchte gerne meine guten Erfahrungen mit Frau Béatrice Fabijenna  Kägi auch anderen Menschen auf diesem Weg mitteilen. Zuerst möchte ich sagen, dass es ein grosser Zufall war,dass ich in der Tierwelt auf das Inserat gestossen bin, von Frau Kägi, eigentlich war ich auf der Suche nach einem neuen Pferd, gleichzeitig hatte ich schon länger Sorgen was ich mit meiner 3jährigen Tochter machen sollte die immer wieder aus unerklärlichen Gründen so komische Blattern bekam, sobald sie mit den Fingern sich kratzte oder nach dem baden, was dann so 5min. anhielt und wieder verschwand, und das schon seit mehr als einem Monat. Ich infomierte mich an verschiedenen Orten und alle sagten das gleiche und zwar das es eine Lebensmittelalergie sei, damit konnte ich mich nicht abfinden den ich koche immer selber und wir essen eigentlich nur ganz selten Fertigprodukte. Also las ich die Tierwelt und stiess auf das Inserat von Frau Kägi und dachte ich ruf einfach mal an und wenn es hilft dann ist gut und sonst müsste ich halt weiter schauen. Sie hat meine kleine Tochter 3 monate behandelt und seit dem hat sie keine Blattern mehr. Meiner grossen Tochter 4jahre alt, hat sie geholfen  dass sie im Kindergarten sich besser durchsetzen kann und nicht mehr so viel Angst hat. Mir hat Frau Kägi mit meiner schmerzenden Schulter geholfen die nach einem Unfall immer noch nach drei Monaten schmerzte und ich habe seit der Behandlung keine Schmerzen mehr. Mein Pferd ist auch in Behandlung und ich sehe die positiven Veränderungen. Auf diesem Weg möchte ich Frau Beatrice Fabijenna Kägi nochmals ganz herzlich danken für ihre Hilfe.

A.Metzger


YouTube Link: Improvisation mit Fabijenna     ► http://youtu.be/0xEUDr_2ygU